Suche

Me-Time for Me-Tine | 7.11.22


Seit 2 Wochen starte ich meinen Arbeitstag mit mindestens einer Stunde für mich und meine Projekte. Ich sammle Ideen, schreibe Texte, Förderanträge und recherchiere. Ohne diese mir auferlegte Zeit, würde ich vermutlich nie damit fertig werden. Das schwierige ist auch, dass es keine Kinderbuchprojekte sind, sondern Graphic Novel Projekte die sehr viel Vorarbeit benötigen. Und Geduld - die ich nie habe. Dieses Neuland ist in alle Richtungen gleichzeitig aufregend und sehr sehr erschöpfend.


Zum Glück lockern mich danach amüsiert musizierende Kinder und Familiengeschichten auf dem Schreibtisch wieder auf, eine neue Magazin-Idee wartet, ein POPPY KIOSK will vorbereitet werden und dann erzähle ich in den nächsten drei Wochen StudentInnen einer Rostocker Illustrationsklasse etwas über Kinderbücher und lasse sie auch dazu zeichnen. Heute hat es schonmal super gestartet und meine Angst, ich könne sicher gar nicht mehr in der Öffentlichkeit reden, war nur so halb begründet. Es wird.


Gehört: Dieses Hörbuch.

Gesehen: Zwei sehr gute Dokus über Girlhood und DJ's.

Gespielt: Diesen Song rauf und runter.

Geschluckt: Bei diesem Podcast.

Gebacken: Für Silke vegane Rosinenbrötchen.

Gedacht: Will ich das?

Geliebt: Dieses Wort.

Gekocht: Mal wieder das.

Gewählt: Sie.

Gekauft: Fünf Bücher, u.a. das und das.

Getrunken: Kaffee endlich mal hier.

Die Montagsdinge sofort nach Erscheinen lesen, selbst wenn sie erst am Dienstag kommen?! Trag dich gerne ein und ich schicke dir fix eine Nachricht.

Danke dir.